Weltweiter Sympathie- und Warenträger

Zur Produkteinführung des neuen 3D Puzzle London Bus hat der Ravensburger Verlag gemeinsam mit Schoepe Display einen Warenpräsenter realisiert, der bei Kindern und Eltern gleichermaßen Sympathie weckt – und zwar weltweit: ein dreidimensionales London Bus Display.

In 70 Ländern dieser Welt die Verbraucher im Spielwarenfachhandel und im Lebensmitteleinzelhandel auf ein neues 3D Puzzle aufmerksam zu machen und ihnen zugleich ein emotionales Einkaufserlebnis zu bieten, das sie zum Kauf animiert, ist wahrlich kein Kinderspiel. Leicht haben es sich der Ravensburger Verlag und der Displayhersteller Schoepe Display nicht gemacht. Obwohl sie „einfach“ das neue Produkt nachgebaut haben, das neben anderen 3D Puzzles von Ravensburger im Display präsentiert werden soll. Und dieses Produkt auch noch stark einem weltweit bekannten Wahrzeichen Londons ähnelt: dem London Bus. Den kennt schließlich jeder. Dass die Kampagne trotzdem kein bloßes Modellbau-Projekt für den POS ist, sondern ein äußerst anspruchsvolles Kampagnen-Vorhaben mit hohem Erfolgspotenzial, gerade weil den London Bus jeder kennt – das erläutern Dorothee Dengler, International Projectmanager Trade Marketing bei Ravensburger und Ralf Kiffe, Leiter der Entwicklungsabteilung bei Schoepe Display, im Gepräch mit display.

Download des gesamten Artikels
Schoepe Display baut für Ravensburger den London Bus nach