Die CSR-Leitlinien von Schoepe Display

Wir haben im Jahr 2019 ein ganzheitliches Corporate-Social-Responsibility-Management eingeführt und dazu die folgenden Leitlinien aufgestellt:

  1. Wir produzieren umweltneutral im Sinne eines „Eine-Welt-Verbrauchs".
  2. Wir produzieren und vertreiben nachhaltige Displays und nehmen hierzu auch entlang der Wertschöpfungskette Einfluss.
  3. Unsere Mitarbeitenden sind unsere wichtigste Ressource. Arbeitgeberattraktivität und -image sind daher der Schlüssel unseres Erfolgs.
  4. Wir tragen regionale Verantwortung für das südliche Brandenburg und sind uns unseres Beitrags zum Gemeinwohl bewusst.
  5. Durch Transparenz, Kommunikation und aktive Steuerung des Themas CSR verankern wir Nachhaltigkeit fest in der DNA der Schoepe Display GmbH.

Wir übernehmen Verantwortung

CSR Kernthemen

Die relevanten Handlungsfelder

Mit dem CSR-Management haben wir Nachhaltigkeit fest in unserer Unternehmenspolitik verankert, um Schoepe Display kontinuierlich und systematisch weiterzuentwickeln und so unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Dabei orientieren wir uns an den nachfolgenden sieben Kernthemen der DIN ISO 26000, die die maßgeblichen sozialen, ökonomischen und ökologischen Aspekte abdecken.

Kernthema Organisationsführung

Organisationsführung

  • CSR-Nachhaltigkeitsmanagement als integraler Unternehmensbestandteil
  • Ernennung interner und externer Botschafter*innen für Information, Sensibilisierung und Bewusstseinsschaffung pro Nachhaltigkeit
  • Nachhaltige Systeme und Strukturen
Kernthema Menschenrechte

Menschenrechte

  • Humane Arbeitsbedingungen mit gesicherten Arbeitsrechten, gelebter Sorgfaltspflicht, fairer Entlohnung und zero Diskriminierung per Gender (M/F/D)
  • Politische, kulturelle und religiöse Freiheit – Diversität und Vielfalt
  • Integration fremdsprachiger Mitarbeiter
  • Inklusion – Integration von Menschen mit Behinderung
Kernthema Arbeitspraktiken

Arbeitspraktiken

  • Systematisches Arbeitgeber-Marketing
  • Unternehmensidentität fördern
  • Mitspracherecht der Mitarbeiter
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Homeoffice/mobiles Arbeiten
  • Sozialleistungen (z. B. Mütterschichten)
  • Wertschätzung erbrachter Leistungen (Lobkultur/Belohnung)
  • Mitarbeiter-Gesundheit (ergonomische Arbeitsplätze, Lärmreduktion)
  • Mitarbeiter-Integration in den Nachhaltigkeits-Prozess
  • Mitarbeiterversorgung (subventioniertes Essen und subventionierte Mehrweggetränke)
  • Teambildungs-Angebote
Kernthema Umwelt

Umwelt

  • Einhaltung des Pariser Klimaabkommens
  • Umweltschutz
  • Energie- und Ressourceneffizienz
  • Wärmedämmung
  • Nutzung Photovoltaik
  • Mülltrennung
  • Recycling
  • Nachhaltiger Einkauf (Obst/regionale Ware, Mehrweg-Geschirr)
  • Optimierter Materialeinsatz (ausgesuchte und nachhaltige Lieferanten)
  • Optimierung Geschäftsreisen (Bahn statt Flugzeug, Elektro-Autos)
  • Digitalisierungsprojekt (papierfreies Büro)
Kernthema Faire Betriebs- und Geschäftspraktiken

Faire Betriebs- und Geschäftspraktiken

  • Alle Lieferanten unterzeichnen den Schoepe Code of Conduct.
Kernthema Konsumentenanliegen

Konsumentenanliegen

  • Sicherheitsmanagement (Bruch- und Kindersicherung der Displays)
Kernthema Regionale Einbindung und Entwicklung der Gemeinschaft

Regionale Einbindung und Entwicklung der Gemeinschaft

  • Dialog mit regionaler Politik
  • Vereinssponsoring
  • Volunteering
  • Informationen über den Schoepe-Beitrag zum Gemeinwohl