Schoepe Displays – nachhaltig aufgestellt.
Der grüne Mehrwert für Kunden und Umwelt.

Maßnahmen gesellschaftliche Verantwortung

1. Fokus auf das Wichtigste: Das Schoepe Nachhaltigkeitsmanagement

Mit dem „audit-gesellschaftliche-verantwortung" in Anlehnung an die DIN ISO 26000, zertifiziert durch die GfN – Gesellschaft für Nachhaltigkeit mbH, haben wir den Rahmen für unser ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagement geschaffen. Hier zählen unser langjähriges Qualitätsmanagementsystem (DIN EN ISO 9001), das Umweltmanagementsystem (DIN EN ISO 14001) und das Energiemanagementsystem (DIN EN ISO 50001), die wir durch den TÜV NORD jährlich prüfen und zertifizieren lassen. Das 3R-Prinzip – Reduce, Reuse, Recycle – ist bei Schoepe Display Programm. 

Maßnahmen CO<sub>2</sub> neutral produziert

2. Eine Welt, ein Ziel: Klimaneutrale Produktion

Wir produzieren seit 2020 umweltneutral im Sinne des „Eine-Welt-Verbrauchs" und arbeiten seit Jahren konsequent daran, unsere CO2-Emissionen zu senken. Kohlendioxid, das wir nicht reduzieren können, kompensieren wir.

Maßnahmen FSC

3. FSC®-Zertifizierung: Für die Lunge der Welt

Als umweltbewusstes und zukunftweisendes Unternehmen ist Schoepe Display nach FSC® C101968 zertifiziert. Damit tragen wir unseren Teil zur Erhaltung von natürlichem Lebensraum durch verantwortungsvolle Waldwirtschaft und ökologischen Einsatz von Zelluloserohstoffen bei. Alle Schoepe Displays sind mit FSC®-Zertifikat und auf Wunsch dem aufgedruckten FSC®-Logo erhältlich.

Sedex Logo

4. Sauber produzieren, sauber handeln: Ethische Verantwortung

Saubere Geschäftspraktiken liegen uns und unseren Kunden am Herzen. Daher ist Schoepe Display seit Juni 2011 Mitglied bei SEDEX (Supplier Ethical Data Exchange – Datenaustausch ethischer Lieferantendaten), um seiner sozialen und ethischen Verantwortung gerecht zu werden und gemäß den Anforderungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zu wirtschaften und Gerechtigkeit sowie Menschen- und Arbeitsrechte zu fördern.

Alternatives Energiemanagement

5. Natur als Ressource: Alternatives Energiemanagement

Wir produzieren mit positiver Energie, um die Umwelt wirkungsvoll zu schonen. Bei Schoepe Display nutzen wir seit Jahren ausschließlich Öko-Strom, der CO2-frei ist und aus der regenerativen Kraft von Wasser, Wind oder Sonne erzeugt wird. Zum Heizen verwenden wir in Dahme und Dahlewitz das vergleichsweise umweltfreundliche Erdgas.

Think global, act local

6. Think global, act local: Gesellschaft und Gemeinwohl im Blick

Wir setzen auf Nachhaltigkeit durch regionale Stärkung. Nur so ist Versorgung und Zulieferung effektiv und umweltfreundlich zu gestalten. Schoepe Display trägt regionale Verantwortung für das südliche Brandenburg und baut auf Ressourcen aus Deutschland und Europa, die auf Kreislaufwirtschaft und einer fairen Produktionskette basieren. Für diese Qualitätsmerkmale und unser über Jahrzehnte stetig erweitertes Know-how in Produktion und Entwicklung stehen wir.

atmosfair und Moor Futures Logo

7. CO2-Neutralität schaffen: Mit Brief und Siegel

Die Schoepe Display GmbH kompensiert CO2-Treibhausgase, die in der Produktion anfallen – und die nicht vermieden werden können – über "atmosfair". Diese Non-Profit-Organisation betreibt Projekte nach den im Kyoto-Protokoll verankerten Regeln des Clean Development Mechanism (CDM) und dem internationalen "Gold Standard". Konkret unterstützen wir so die Entwicklung von Kochsystemen für Familien in Nigeria, die Stromerzeugung aus Senfernteresten in Indien sowie den Bau von Biogasanlagen in Kenia. Weitere 20 Tonnen Treibhausgase kompensieren wir mit der Wiedervernässung von Mooren in unserer Heimat Brandenburg – zertifiziert vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Brandenburg.

Gelebte Wertschätzung

8. Gelebte Wertschätzung: Gesunde Mitarbeiterpolitik

Wir wissen: Unsere Mitarbeitenden sind unsere wichtigste Ressource. Darum gehören Wertschätzung und zahlreiche Maßnahmen, unsere Arbeitgeberattraktivität zu stärken, zu den großen Anliegen, die wir pflegen. Denn gesunde und motivierte Mitarbeitende sind der Schlüssel unseres Erfolges.

Kommunikation

9. Kommunikation: Unternehmenskultur als Schlüssel zum Erfolg

Durch Transparenz und aktive Steuerung des Themas CSR verankern wir das Thema Nachhaltigkeit fest in der DNA der Firma. In Mitarbeiter-Workshops haben wir gemeinsam und hierarchieübergreifend über 140 Maßnahmen für eine ökonomischere, ökologischere und sozialere Unternehmensführung erarbeitet.

10. Blick über den Tellerrand: Unser soziales Engagement

Wir gucken auch dorthin, wo andere lieber wegschauen – und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung, wo Menschen Unterstützung benötigen. Darum arbeiten wir mit den AWO Spreewaldwerkstätten zusammen und beschäftigen dauerhaft inklusiv eine Gruppe von etwa 6 Menschen mit Behinderung an unserem Standort in Dahme. Zudem fördern wir zahlreiche soziale Projekte, wie u. a. die "Kältehilfe" für Obdachlose der Berliner Stadtmission e.V., die Initiative "Rock & Rhythmen gegen Krebs" sowie den Heimattierpark Dahme. Wir unterstützen die freiwilligen Feuerwehren in Dahme/Mark, Dahlewitz und Blankenfelde sowie die Oberschule Herbert Tschäpe in Dahlewitz.